Wichtige Aspekte, die du bei einer IVF oder ICSI im Blick haben solltest

 

 

Hast du den Eindruck oder den Vorstellung, dass eine IVF oder ICSI zu 100% erfolgsvorsprechend ist?

 

Immer wieder bekomme ich diese Aussage oder ich würde fast sagen Wunschvorstellung mit und möchte heute meine Gedanken dazu mit dir teilen. Erst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass nichts im Leben und nichts, aber auch rein gar nichts, was uns Menschen angeht und betrifft zu 100% sicher ist.

Die Wahrheit ist, dass die Erfolgsraten einer IVF schwankend sind und von vielen Faktoren abhängen, darunter zum Beispiel vom Alter, vom Zustand deines Körpersystems, deiner Gesundheit , deiner Konstitution, deiner individuellen Lebensgeschichte und auch abhängig von der Klinik oder dem Kinderwunschzentrum, das du aufsuchst.

Die Raten liegen je nach Kinderwunsch Zentrum heutzutage bei etwa 15 bis 20 Prozent.

Es gibt kein 100% Versprechen dafür, dass es klappt.

 

Damit möchte ich dich auf keinen Fall enttäuschen oder desillusionieren. Ich möchte einfach nur ehrlich sein!

Wenn du dich ideal auf eine IVF vorbereitest, solltest du auch darüber Bescheid wissen, was die meisten dir nicht erzählen… daher möchte ich heute ein paar insights mit dir teilen.

Es gibt Bereiche bei einer IVF oder ICSI, über die niemand wirklich sprechen möchte und genau darum geht es auch heute.

Es verhält sich ähnlich wie beim Thema Geburt. Da sprechen viele Frauen auch nicht gerne über die extremen Seiten des Gebärens weil sie Frauen, die da noch nicht durchgegangen sind keine Angst machen wollen.

Wenn wir es rational und ganz realistisch betrachten ist im Leben einfach nicht alles leicht, perfekt, easy und simpel, weder beim Gebären, noch bei einem betreuten Zyklus im Kinderwunschzentrum.

 

Es gibt immer Begleiterscheinungen einer IVF oder ICSI, die viele Frauen betreffen, jedoch nicht alle.

Das erste, was viele Frauen benennen, wenn sie von einer IVF berichten, ist dass sie an Gewicht zunehmen. Viele erzählen auch, dass ihr Bauch stark gebläht ist.

Unter einer IVF Behandlung bindet der Körper sehr viel Wasser und hält es zurück.

 

Warum ist das so?

Ganz einfach, wegen der Medikation. Das betrifft nicht alle Frauen, jedoch viele und hängt natürlich auch von der Höhe der Dosierung der Hormone ab. Die synthetischen Hormone, die eingenommen werden führen dazu, dass der Körper sehr viel Wasser bindet, hält und dadurch steigt das Körpergewicht an.

Das ist vielleicht nicht schön oder ideal, jedoch geschieht es einfach oft. Es ist gut und hilfreich, wenn du im Vorfeld schon darüber Bescheid weißt. Denn dann weißt du, was dich erwarten kann, du verstehst deinen Körper besser und kannst ganz anders mit der Situation und den Geschehnissen umgehen.

 

Was dich im Kinderwunschzentrum erwarten kann...

Dann solltest du dich auch darauf einstellen, dass es gut sein kann, dass es zu kleineren Vorfällen oder Ungereimtheiten mit deinem Kinderwunschzentrum kommen kann. Die Kinderwunschkliniken sind mit Sicherheit sehr hinterher alles gut und richtig zu machen und versuchen nahezu perfekt zu sein, doch gibt es einfach immer Themen, Konflikte, usw, die aufkommen und besprochen werden müssen.

Jede Klinik hat ganz eigene Protokolle, Abläufe, Medikationen.

 

Manchmal kommt es auch zu unerwarteten Terminen, Veränderungen, Kommunikationsfehlern, einer Änderung des Protokolls, die nicht besprochen wurde, usw. immer wieder erzählen mir Patientinnen von solchen Vorkommnissen und sind vor den Kopf gestoßen, fühlen sich dadurch unwohl und verunsichert und das wichtigste ist für dich, dass du dich darauf einstellst, in dir ruhst und weißt und dir immer wieder sagst: es wird alles gut!

 

Manchmal kann es auch einfach sein, dass du unfreundlich empfangen wirst oder am Telefon ungut oder unklar kommuniziert wird, du nicht die Information bekommst, die du brauchst oder du nicht zurück gerufen wirst oder deine Fragen nicht beantwortet werden oder es passt auch mal etwas in finanzieller Hinsicht nicht, z.B: die Absprache zwischen KIWU Zentrum, Krankenkasse und Patient schiefläuft. Das sind alles mögliche Geschehnisse, die eintreten können, aber nicht eintreten müssen.

Wenn du jetzt schon weißt, dass so etwas eventuell eintreten kann, es muss ja nicht so kommen, dann bist du einfach viel ruhiger und gelassener und wer weiß, vielleicht läuft es ja bei dir auch ganz rund!

 

Werde ich immer von ein und derselben Ärztin behandelt?

Es kann auch gut vorkommen, dass du in einer Kinderwunschklinik nicht von einem einzigen Arzt betreut wirst, sondern von demjenigen, der an diesem Tag zuständig ist.

Ich sage das deshalb, weil ich immer wieder erlebe, dass Klientinnen, die bei mir im Kinderwunsch Mentoring sind, so enttäuscht sind, da sie annehmen immer von ein und demselben Arzt betreut zu werden und das ist oft nicht der Fall. 

 

Doch das eigentliche Problem besteht darin, dass das so im Kinderwunschzentrum nicht angekündigt oder  kommuniziert wird. Daher ist es so gut, das jetzt schon zu wissen und deshalb erzähle ich es dir auch. 

Dann bist du vorbereitet, kannst eventuell am Empfang oder am Telefon vorher abklären, welcher Arzt, welche Ärztin dich an dem Tag betreuen wird, die Entnahme oder den Transfer macht. Wichtig ist also vorab zu wissen, dass es in größeren Kinderwunsch Zentrum meist ein Ärzteteam ist, das die Patientinnen betreut und sie sich abwechseln.

 

Manchmal kann dies den Vorteil haben, dass sie sich untereinander austauschen oder auch im Rahmen der Untersuchung ein zweiter Arzt hinzu gezogen werden kann. Das hängt meist davon ab, wie das Zentrum organisiert ist, ob es klein oder groß ist oder zum Beispiel auch an eine Uniklinik angegliedert ist. Ich möchte, dass du das jetzt schon weißt, so dass du im Vorfeld die richtigen Fragen stellen kannst und vorbereitet bist.

 

Eine weitere wichtige Tatsache ist Folgende: eine IVF oder ICSI kann dir keine Garantie dafür geben, dass es wirklich klappt.

Vor allem nicht beim ersten Versuch. Ich sage das nicht, um dir den Mut zu nehmen. Ganz im Gegenteil. Ich sage es deshalb, um dir Mut zu machen und dir zu zeigen, dass es zum Prozess dazu gehört. So kannst du dich entspannen, dich hingeben und dir sagen: es muss nicht beim ersten Versuch klappen. Es darf, doch es muss nicht. 

Wenn du Geschichten von anderen Frauen verfolgst, die sich im Kinderwunschzentrum befinden, wirst du feststellen, dass viele von ihnen mehrere IVF oder ICSI Zyklen durchlaufen bis es soweit ist und sie schwanger sind.

 

Und jetzt möchte ich dir noch eine Frage stellen:

Wenn du bereits eine oder mehrere IVFs durchlebt hast, was ist die eine Sache, die du gerne vorab schon gewusst hättest, um dich richtig gut vorbereitet zu fühlen? Ich fände es wunderbar, wenn du mir eine Nachricht dazu schreibst. Danke dafür!

Es kann immer gut sein, dass ich etwas übersehe und dank deines Kommentars noch mehr Frauen von diesem Beitrag profitieren können!

 

Wenn du dich gerade in der Betreuung im Kinderwunsch Zentrum befindest und dir Unterstützung wünschst auf emotionaler, mentaler, physischer und seelischer Ebene wünschst, dann nimm gerne jederzeit Kontakt mit mir auf. Klicke auf diesen link:

Kinderwunsch Discovery Call

und bewirb dich für meinen gratis Discovery Call, um heraus zu finden ob mein Kinderwunsch Mentoring eine Hilfe für dich ist!

Ich habe so viele Frauen erfolgreich durch IVF Zyklen begleitet und Wunder sind dabei geschehen…

Es gibt so viel, was du begleitend für dich und deinen Körper während eines IVF oder ICSI Zyklus für dich tun kannst, wenn du Fragen hast, dann kommentiere gerne oder schreibe mir!

 

Alles Liebe für dich, deine Zukunft und deinen Traum

 

 

Close

50% Complete

Zwei kleine Schritte fehlen noch...

Trage Deinen Vornamen und Deine email Adresse ein und schwupps bekommst Du wertvolle Kinderwunsch Informationen, die es sonst auf dem Vlog so nicht gibt....